Logo Zukunft HSG
Navigation einblenden ↓

Rotmonten/Rosenberg

Die Quartiere Rotmonten und Rosenberg sind besonders beliebte Wohngebiete der Stadt.

Rotmonten_Bus

Auf einem Stadtplan von 1880 ist der Rosenberg fast nicht überbaut. 1888 wurde ein Spezial-Baureglement für die Gemeindestrassen am Rosenberg erlassen. Danach begann die Überbauung des Quartiers. Auch Rotmonten wurde in der Folge mehr und mehr als beliebtes Wohngebiet entdeckt. Noch um die vorletzte Jahrhundertwende war das Quartier geprägt von der Landwirtschaft: Einzelgehöfte, Wiesen und Felder fanden sich auf dem Hochplateau.

Als eine der ersten kompakten Siedlungen entstand zwischen 1910 und 1913 im Sinne der fortschrittlichen Gartenstadt-Bewegung die Waldgut-Siedlung. Noch immer aber war das Quartier weit „ab vom Schuss“ gelegen. Dies änderte sich 1927 mit der privat betriebenen Autobuslinie Hauptbahnhof-Rotmonten.

Inzwischen ist das Quartier Rotmonten/Rosenberg stark besiedelt. Es ist eines der wenigen Gebiete mit intakten Einfamilienhauszonen und bietet im wahrsten Sinne des Wortes „gehobenes Wohnen“ an. Für Familien mit Kindern ist es ein attraktiver Lebens- und Wohnraum, wie die steigenden Schülerzahlen der Primarschule Rotmonten beweisen.

rotmonten_strassenschild

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

 Zeichen übrig.