Logo Zukunft HSG
Navigation einblenden ↓

Unterricht in Bahnhofsnähe

Die Universität St.Gallen nutzt seit dem Herbstsemester 2013 das bahnhofsnahe Gebäude an der Tellstrasse 2. Dank einer Donation der Ernst Göhner Stiftung konnte die HSG Stiftung die 1891/92 von den Architekten Foster und Heene erbaute Liegenschaft erwerben und der Universität St.Gallen zur Verfügung stellen

Tellstrasse 2

Das Gebäude an der Tellstrasse 2 wurde zuvor von der Fachhochschule genutzt und konnte mit geringen Veränderungen von der Universität St.Gallen übernommen werden. In den bestehenden Büroräumlichkeiten finden Forschung, Lehre und Verwaltung Platz. Die Seminar- und Gruppenräume umfassen rund 400 Sitzplätze für Studierende, die Büroräumlichkeiten rund 40 Arbeitsplätze für Mitarbeitende. Es steht gesamthaft eine Netto-Nutzfläche von fast 1900 m2 auf sechs Etagen zur Verfügung.

Der Standort in der Nähe des Bahnhofs ist ideal und die Universität rückt damit auch etwas näher an die Stadt. Gleichzeitig bleibt mit der Lage am Rosenberg weiterhin gewährleistet, dass Studierende bei Gebäudewechseln zwischen zwei Vorlesungen zu Fuss rund 15 Minuten benötigen – einer der Grundsätze der Universität, um einerseits den Individualverkehr zu beschränken und anderseits attraktive Studienbedingungen zu garantieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

 Zeichen übrig.