Logo Zukunft HSG
Navigation einblenden ↓

8337 Studierende an der HSG

Im Herbstsemester 2016 sind an der Universität St.Gallen 8337 Studierende immatrikuliert (Vorjahr: 8232). Der Frauenanteil beträgt 34 Prozent.

19. Dezember 2016. Im Assessment-Jahr studieren gesamthaft 1705 (Vorjahr: 1660) junge Menschen, auf der Bachelor-Stufe sind es 2845 (2666). Auf Master-Stufe sind 3097 (3201) Studierende eingeschrieben, auf Doktorats-Stufe total 675 (689). Weitere 15 (16) Studierende belegen zusätzliche Ausbildungen.

Zürcher stark vertreten

Unter den Herkunftskantonen (Wohnort bei Erwerb der Studienberechtigung) der Studentinnen und Studenten ist Zürich mit 1131 (Vorjahr: 1116) am stärksten vertreten. An zweiter Stelle liegt der Kanton St.Gallen mit 922 (894) Studierenden, dahinter folgt der Aargau mit 407 (384). Aus dem Thurgau studieren 379 (358) junge Menschen an der HSG, aus Appenzell Ausserrhoden 132 (134), aus Appenzell Innerrhoden 43 (42).

87 Nationen an der HSG

Die grösste Gruppe unter den ausländischen Studierenden inklusive Gaststudierende (Wohnort bei Erwerb der Studienberechtigung) kommt aus den deutschsprachigen Ländern: Deutschland 1467 (1523), Österreich 236 (247), Liechtenstein 69 (75). Grössere Gruppen von Studierenden kommen auch aus Frankreich 95 (85), Italien 94 (97), China 83 (78), den USA 44 (40), Russland 43 (46), Singapur 39 (30), Spanien 37 (32), Brasilien 29 (24) und Schweden 24 (28).

Insgesamt sind im Herbstsemester 2016 Studierende aus 87 Staaten (80) an der Universität St.Gallen eingeschrieben. Die maximale Ausländerquote ist an der HSG seit den 1960er-Jahren gesetzlich auf 25 Prozent festgelegt.

Eine detaillierte Aufstellung der Studierendenzahlen finden Sie auf der Webseite der Universität St.Gallen.

Weiter zum Kapitel «Studierendenzahlen» 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

 Zeichen übrig.